Über uns

Wirtschaftsclubs der Bayern SPD

Der Wirtschaftsclub ist eine Initiative der BayernSPD zur Förderung des Informationsaustauschs zwischen Partei und Wirtschaft. Er ist völlig unabhängig in seinen Entscheidungen und frei von parteiinternen Zwängen, ordnet sich aber der sozialdemokratischen Maxime unter, stets im Sinne der Menschen zu handeln. Der Wirtschaftsclub versteht sich als Brücke zwischen Wirtschaft und Politik. In einem intensiven Dialog zwischen Unternehmen und Politikern werden Erfahrungen und Sachverstand ausgetauscht. Das Know-How und gemeinsam erarbeitete Ergebnisse des Wirtschaftsclubs fließen in die politischen Grundsatzentscheidungen der Bayern SPD ein.

Welche Ziele verfolgt der Wirtschaftsclub?
   - Den Wirtschaftsstandort Bayern stärken
   - Die mittelständische Wirtschaft unterstützen
   - Einen höheren Beschäftigungsgrad erreichen

Wie arbeitet der Wirtschaftsclub?
Der Wirtschaftsclub setzt sich mit allen relevanten Themen der Wirtschaft auseinander. In Workshops und Arbeitskreisen erarbeiten die Mitglieder gemeinsam Lösungsvorschläge, die auch den gesellschaftlichen und ökologischen Anforderungen unserer Zeit gereicht werden. Darüber hinaus gibt es öffentliche Veranstaltungen unter dem Motto "Treffpunkt Wirtschaftsclub", die sich mit brisanten Themen der Regionen beschäftigen.

Wer ist Mitglied im Wirtschaftsclub?
Zu den derzeit rund 100 Mitgliedern des Wirtschaftsclubs zählen Unternehmer, Manager, Wissenschaftler, Politiker und Gewerkschafter aus ganz Bayern. Sie alle stehen der BayernSPD nahe, sind aber nicht alle Parteimitglieder.

Was bringt die Mitgliedschaft?
   - Regelmässigen Erfahrungsaustausch mit Fachleuten und Politikern
   - Mitbestimmung in wirtschaftspolitischen Fragen
   - Ausbau des eigenen Wissens im Rahmen von Workshops und Vorträgen
   - Wichtige Kontakte zu Wirtschaft, Wissenschaft und Politik
   - Hilfestellung und Beratung in konkreten Einzelfragen